Rendite

Informationen zur Rendite

Eine Rendite ist eine Aussage, wie rentabel die Geldanlage ist. Sprich, je höher der Prozentsatz, desto rentabler ist die Geldanlage. Sie ist also das Verhältnis zwischen dem eingezahlten und dem ausgezahlten Kapital und wird in Prozet angegeben. Die Rendite wird als jährlicher Kapitalertrag ausgezahlt. Oft wird die Rendite auch als Zinssatz (insbesondere Guthabenszinssatz) bezeichnet. Wichtig ist auch das Risiko bei hohen Renditen im Auge zu beachten.

Sachwerte sind rentable Geldanlagen

Was sind nun rentable Geldanlagen? Rentable Geldanlagen sind derzeit z. B. Sachwerte, (Gold, Immobilien). Auch wenn diese nicht ganz so hohe Renditen wie z. B. Aktien bringen, sind sie viel sicherer und auch nach Entwertung der aktuellen Währung sind die Sachwerte noch das Selbe wert, wie vorher. Um ein gutes Beispiel zu nennen, 1906 konnte man für eine Feinunze Gold (31,1 Gramm) das Gleiche kaufen, wie heute. Somit hat Gold seinen Wert auch nach über 100 Jahren nicht verloren, sondern ganz im Gegenteil an Wert zugenommen.

Immobilien sind ebenfalls eine gute Geldanlage, denn wohnen muss jeder. Das wichtigste bei Immobilien ist neben einem guten Zustand, die Lage. Die Lage ist mitunter das wichtigste Kriterium, denn eine gute Infrastruktur vor der Haustür steigert den Wert der Immobilie enorm.

Aktien und Fonds sind ebenfalls sehr rentabel, hier sollte man sich jedoch damit beschäftigen und gut auskennen, denn Aktien steigen und fallen ganz schnell. Somit ist neben der hohen Rendite, das Risiko sehr hoch, sein Geld zu minimieren oder sogar im schlimmsten Fall ganz zu verlieren.

Wichtig für Sie ist, Sie müssen wissen, was Sie wollen, hohe Rendite oder hohe Sicherheit? Natürlich können Sie einen Mix aus Sicherheit und Rendite machen, jedoch wird durch eine höhere Sicherheit, die Rendite kleiner.