Haftpflichtversicherung Vergleich

Informationen zur privaten Haftpflichtversicherung

Ein leichtes Versehen z. B. Vorfahrtsfehler beim Fahrradfahren oder eine womöglich unachtsam weggeworfene Zigarette kann Folgeschäden in Millionenhöhe verursachen! Wenn dadurch Personen einen Schaden erleiden, so können die Schadenersatzforderungen Ihnen finanziell das Genick brechen. Nach oben hin gibt es keine Begrenzung. Eine private Haftpflichtversicherung ist ein Muss für jedermann.

Wer anderen Schaden zufügt

Haftpflicht wer anderen Schaden zufügtKinder sind bei Ihren Eltern mitversichert, wenn diese jedoch selbst arbeiten gehen und evtl. sogar schon alleine wohnen, so ist kein Versicherungsschutz mehr gegeben. Eine Privathaftpflichtversicherung ist jedoch sehr wichtig. Haftpflicht ist bereits für wenige Euro im Monat erhältlich und schützt Sie vor vielen Schäden. Nicht umsonst wird die Haftpflichtversicherung als die wichtigste Versicherung eingestuft. Schon ab 3 Euro im Monat!

Es gibt viele verschiedene Arten der Haftpflicht. Zum einen gibt es DIE Haftpflicht, die Sie und Ihre Familie vor Unachtsamkeit und vor dem finanziellen Chaos schützt. Dann gibt es noch die KFZ-Haftpflichtversicherung, die Sie, Ihr Fahrzeug sowie andere Verkehrsteilnehmer schützt. Diese Haftpflichtversicherung ist auch gesetzlich vorgeschrieben.

 

Bauherrenhaftpflicht schützt Sie als Bauherr

Weiter gibt es die Bauherrenhaftpflicht. Die Bauherrenhaftpflichtversicherung schützt Sie als Bauherr, wenn Sie sich ein neues Eigenheim bauen möchten. Auf der Baustelle lauern viele Gefahren und wenn sich eine Person verletzt, so müssen Sie als Bauherr dafür Gerade stehen. Die Tierhalterhaftpflichtversicherung schützt Sie als Tierhalter vor unbedachten Gefahren, die durch Ihr Tier verursacht werden kann. Kleine Tiere (Katze, Vogel…) müssen Sie selbstverständlich nicht zusätzlich versichern.

 

Warum brauche ich eine Haftpflichtversicherung?

Warum brauche ich eine HaftpflichtversicherungWenn Sie einen Schaden verursachen, müssen Sie daür gerade stehen, d. h. bezahlen, egal ob es ein Missgeschick, Leichtsinn oder Vergesslichkeit war. Laut Gesetz, hat der Geschädigte ein Recht auf einen angemessenen finanziellen Schadensersatz. Folgekosten wie z.B. ein Nutzungsunfall, Kosten für Wiederherstellung oder Ersatz der beschädigten Gegenstände. Wenn Menschen verletzt werden, so fallen Behandlungskosten sowie Verdienstausfall an. Dem Verletzten steht ein Anspruch auf Schmerzensgeld zu. Bei bleibenden Gesundheitsschäden sogar eine lebenslange Rente!

 

Sie haften mit Ihrem ganzen Vermögen

Auch in der privaten Haftpflichtversicherung sind nicht alle Fälle so harmlos, wie z. B. ein zerschossenes Fenster beim Fußballspielen oder Rotwein auf dem Teppich des Nachbarn. Im schlimmsten Fall ist der entstandene Schaden so hoch, dass es einen finanzieller Ruin für Sie bedeuten kann Sie als Verursacher haften also mit Ihrem vollen Besitz, sprich mit Haus- und Grundbesitz, Bankguthaben, Lohn und Gehalt. Selbst auf eine spätere Erbschaft kann im Falle des Falls zugegriffen werden.

 

Der Schutz der Haftpflichtversicherung

Wenn Sie eine Haftpflichtversicherung in Ihrem Ordner haben, so sind Sie bestens geschützt und können im Schadensfall beruhigt schlafen. Denn im Falle eines entstandenen Schaden, übernimmt Ihre Haftpflicht die entstandenen Kosten. Ihr Privatvermögen und Ihr finanzielles Gleichgewicht bleibt somit weiterhin erhalten. Eine Privathaftpflichtversicherung ist bereits für unter 10 Euro (teilweise sogar unter 5 Euro) zu haben.

 

Haftpflichtversicherung – Leistungen

Die Haftpflichtversicherung schützt Sie vor möglicherweise ruinösen Schadenersatzansprüchen, Ihre Familie ist ebenfalls mitversichert. Nach einer Prüfung durch den Versicherer wird zunächst geprüft, ob Sie Schadensersatz verpflichtet sind. Die Wiedergutmachung, also der Schadensersatz, wird in Geld bezahlt, wenn dieser Anspruch begründet ist. Die Privathaftpflicht schützt auch Immobilieneigentümer gegen Schäden, die von Ihrem Haus ausgehen, solange Sie selbst drin wohnen. Ehepartner und Kinder sind mitversichert. Auch wenn Sie gerade im Ausland unterwegs sind, gilt die Privathaftpflicht.

 

Abwehr unbegründeter Ansprüche bei der Privathaftpflicht

Unbegründete Schadenersatzansprüche werden vom Versicherer Ihrer Privathaftpflicht gegebenfalls abgewehrt. Falls es mit demjenigen, der den Schadensersatzanspruch stellt zum Rechtsstreit kommt, so wird Sie Ihr Haftpflichtversicherer durch den Prozess führen und trägt die Kosten. Bei unberechtigten Haftungsansprüchen bietet die Haftpflichtversicherung also auch eine Art Rechtsschutz. Nicht versichert sind Geldstrafen.

Schäden, die sich die in einem Vertrag gemeinsam Versicherten gegenseitig zufügen, werden von der Privathaftpflicht nicht bezahlt. Absichtlich herbeigeführte Schäden, Geldstrafen, Bußgelder, reine Vertragsverpflichtungen, wie die Rückzahlung von Darlehen oder Schäden durch den Gebrauch von Kraftfahrzeugen werden von der Privathaftpflicht nicht bezahlt. Für Schäden durch den Gebrauch von KFZ, ist die KFZ-Haftpflichtversicherung die jeder Halter eines Kraftfahrzeuges abschließen muss zuständig.

 

Versicherungsvergleich verhilft zum Leistungsplus

Die Leistungen unterscheiden sich je nach Versicherungsgesellschaft, deshalb ist hier ein Vergleich der Haftpflichtversicherung wichtig. Nach einem Versicherungsvergleich kann Ihnen nämlich eines von drei Szenarien passieren.

  • Sie sparen Geld
  • Sie bekommen für das gleiche Geld, bessere, bzw. mehr Leistungen
  • Sie sparen Geld und bekommen noch dazu bessere bzw. mehr Leistungen

Denn manche Leistungen können bei anderen Gesellschaften Standard sein.

 

Wer ist in der privaten Haftpflichtversicherung versichert?

Wer ist in der Haftpflichtversicherung versichertDer Versicherungsnehmer ist der Vertragspartner mit allen Rechten und Pflichten, daher schützt die Privathaftpflicht zunächst ihn selbst. Aber auch die Familienmitglieder, wie Ehepartner und Kinder des Versicherten sind in der privaten Haftpflichtversicherung mitversichert. Auch wenn Sie mit Ihrer/Ihrem Partner/in zusammenleben und keine Ehe geschlossen wurde, kann der Versicherungsschutz auf den Lebenspartner erweitert werden. Dazu muss lediglich der Name des Partners in den Vertrag aufgenommen werden.

 

Lückenloser Schutz mit Ihrer privaten Haftpflichtversicherung

Der Schutz der Privathaftpflichtversicherung erstreckt sich sogar auf Haushalts- und Gartenhilfen, sowie Babysitter. Ihre Privathaftpflicht zahlt in der Regel auch dann, wenn beispielsweise ein Nachbar durch Fahrlässigkeit Ihres Babysitters während seiner Tätigkeiten zu Schaden gekommen ist. Beim Tod des Versicherungsnehmers, besteht der Schutz der Haftpflicht für die Angehörigen bis zur nächsten Prämienfälligkeit weiterhin. Wenn der überlebende Partner den nächsten Beitrag bezahlt, so wird dieser automatisch Vertragspartner, der Schutz der Privathaftpflicht läuft lückenlos weiter.

 

Vergleich und Beratung

Ein Vergleich der Privathaftpflichtversicherung kann Ihnen helfen einen günstigeren Anbieter zu finden, zu dem Sie anschließend wechseln oder bei diesem Vesicherer von Anfang an einen Vertrag abschließen können. Lassen Sie sich nach dem Vergleich kostenlos beraten und ein unverbindliches Angebot erstellen. Der Vorteil eines Beratungsgesprächs ist, dass der Versicherer den Markt sehr gut kennt. Er kann die richtige Haftpflichtversicherung für Sie heraussuchen. So sind Sie im Falle des Falles richtig geschützt.

 

Was kostet die private Haftpflichtversicherung?

Was kostet eine HaftpflichtversicherungWenn Sie auf eine private Haftpflichtversicherung verzichten, so gehen Sie ein hohes Risiko ein, auch wenn die Versicherungen Geld kosten. Sie können Missgeschicke oder Unfälle nicht voraussehen und auch nicht vermeiden. Zudem ein Haftpflichtschutz für wenige Euros im Monat zu haben ist und Sie vor vielen Gefahren schützt. Wenn Sie in solchen Fällen nicht auf der Schadensersatzpflicht sitzen bleiben wollen, so brauchen Sie einen guten Haftpflichtschutz. Schon für unter hundert Euro im Jahr, bekommen Sie eine Privathaftpflicht mit branchenüblichem Leistungsumfang in der auch Ihre Familie mitversichert ist. Bei Bedarf können Sie die Leistungen Ihrer Privathaftpflichtversicherung erweitern. Die Privathaftpflichtversicherung ist die wichtigste Versicherung und diese sollte nicht in Ihrem Versicherungsordner fehlen.

 

Privathaftpflicht – Günstiger aber wichtiger Schutz

Eine Haftpflichtversicherung ist eine sehr wichtige Versicherung neben der Krankenversicherung. Sie sollten auf jeden Fall eine Privathaftpflichtversicherung in der Police haben. Denn im Falle eines unachtsamen Unfalls oder eines Missgeschicks können hohe Kosten entstehen. Sie sind nämlich gesetzlich verpflichtet dem Geschädigten einen finanziellen Ersatz zu leisten. Eine Privathaftpflichtversicherung übernimmt diese Kosten für Sie. Auch wenn Forderungen gestellt werden, die unberechtigt sind und es zu einem Rechtsstreit kommt, hilft Ihnen die Haftpflichtversicherung ung übernimmt die Kosten dafür. Mit einem Vergleich der privaten Haftpflichtversicherung können Sie noch dazu Geld sparen oder mehr Leistungen bekommen.

 

Typische Schadensfälle

Das private Haftpflichtrisiko wird sehr oft unterschätzt, aber um einen großen Schaden zu verursachen reicht oft bereits eine kleine Unaufmerksamkeit aus. Jeder hat schon in Eile mal die Straße überquert, obwohl die Ampel auf rot geschalten war, damit man den Bus noch erreichen konnte und so kann ein folgeschweres Unglück passieren. Denn wenn, dadurch ein Unfall zustande kommt, so kommt die Privathaftpflicht für den Schaden auf. Wenn man keine Haftpflichtversicherung hat und man stößt z. B. als Fahrradfahrer mit einem anderen Fahrradfahrer zusammen, so verletzt man sein Gegenüber und somit ist ein Personenschaden zustande gekommen und für den Schaden müssen Sie selber aufkommen, da Sie keine Haftpflichtversicherung haben.

 

Kinder verursachen häufig Schäden

Kinder verursachen häufig Schäden, da Kinder die Folgen ihres Handels nicht so gut abschätzen können wie Erwachsene. Z. B. das Kind spielt mit dem Feuerzeug und setzt das Mietshaus in Flammen, so wird die Gebäudeversicherung des Hauseigentümers, Sie als Eltern des Kindes in Regress nehmen. Oft passiert es, dass beim Fußballspielen auf der Straße nicht in das Netz getroffen wurde, sondern in die Schaufensterscheibe des Geschäfts nebenan. Der Schaden ist zwar nicht so groß, dennoch haftet hier die Haftpflichtversicherung falls eine vorhanden ist. Beim Einkaufen schubst Ihr Kind einen TV oder andere teure Gegenstände um und diese gehen kaputt. Sie müssen den Schaden bezahlen. Eine vorhandene Privathaftpflicht springt hier ein.

 

Welche private Haftpflichtversicherung brauche ich?

Haftpflichtversicherung richtiger VertragFür die Wechselfälle des alltäglichen Lebens reicht der umfassende Schutz einer privaten Haftpflichtversicherung vollkommen aus. Radfahrer, Skater und während Ausübung typischer Freizeitsportarten sind ebenfalls mitversichert. Gesondert versichert werden müssen: Autos, Motorräder, Mofas u.a., denn dafür ist eine Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Sind Sie ein stolzer Besitzer eines Segel- oder Motorboots, so benöigen Sie eine Sportboot-Haftpflicht. Perde-, Hunde- und Besitzer von anderen größeren Tieren brauchen eine besondere Tierhalter-Haftpflichtversicherung.

 

Spezielle Privathaftpflichtversicherung für Vermieter und Bauherren

Falls Sie ein Mehrfamilienhaus besitzen, Vermieter eines Einfamilienhauses oder Eigentümer eines unbebauten Grundstückes sind, so benötigen Sie eine gesonderte Haus- und Grundbesitzer Privathaftpflicht. Die Privathaftpflicht des Bauherren deckt Schäden bei kleineren Bauvorhaben, die mit dem Bau zusammenhängen bis zu einer vereinbarten Summe von in der Regel 50.000 Euro ab. Eine eigene Bauherren-Haftpflichtversicherung für Bauherren sollten Sie für größere Bauten abschließen.

 

Private Haftpflichtversicherung für Autofahrer und Tierhalter

Jeder Autofahrer, der sein Fahrzeug zulassen möchte, muss eine KFZ-Haftpflicht abschließen. Ohne dieser Haftpflichtversicherung kann Ihr Fahrzeug nicht zugelassen werden. Auch bei einem Roller, Mofa oder Motorrad müssen Sie eine Privathaftpflichtversicherung abschließen. Ohne einer Haftpflichtversicherung wird kein motorisiertes Fahrzeug zugelassen.

Tierhalter benötigen eine sogenannte Tierhalterhaftpflichtversicherung, denn so sind Sie als Tierhalter im Falle eines durch Ihr Tier verursachten Unfalls, müssen Sie Schadenersatz leisten. Vergleichen Sie und wählen Sie die Leistungen, die für Ihr Tier vorgesehen sind.