Rechtsschutzversicherung Vergleich

Sie haben womöglich recht, aber ob Sie recht bekommen ist eine andere Sache. Viele Menschen haben oft Angst vor den hohen Prozesskosten, deswegen verzichten sie auf ihr gutes Recht. Wenn Sie Ihr Recht juristisch durchsetzen wollen, so ist ein Rechtschutz ganz nützlich. Einige Ausnahmen gibt es jedoch in denen die Rechtschutzversicherung nicht zahlt. Gerichts-, Anwalts- und Gutachterkosten werden von der Rechtsschutzversicherung bei entsprechenden Erfolgsaussichten übernommen. Schon ab 3 Euro im Monat!

 

Arten von Rechtsschutzversicherung

Besonders in den Bereichen Verkehr, Miete und Arbeit ist ein Rechtsschutz zu empfehlen, denn bei Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter können die Kosten schnell in die Höhe schießen. Oder wenn der Vermieter die Fenster nicht erneuern möchte oder andere Dinge die in seiner Pflicht stünden nicht erledigt, so kann Ihr Anwalt mehr erreichen. Aber auch im Arbeitsrecht kann es schnell passieren, dass Sie durch Ihren Chef benachteiligt werden oder gar gemobbt. Meistens ist eine nicht gerechtfertigte Kündigung der Grund für einen Gang vor das Arbeitsgericht. Damit Sie hier nicht alleine stehen, ist eine Rechtsschutzversicherung für Arbeitsrecht zu empfehlen.

 

Rechtsschutzversicherung vergleichen

Damit die Versicherungsbeiträge für Ihre Rechtsschutzversicherung nicht in die Höhe schießen, sollten Sie einen kostenlosen Vergleich machen und sich beraten lassen. Wählen Sie nur die Leistungen aus, die Sie wirklich benötigen. Denn alles andere lässt Ihren Versicherungsbeitrag aufblasen.

Um Ihr gutes Recht durchzusetzen, kann der Gang zum Anwalt oder zum Gericht unumgänglich sein, egal ob Sie bei einem Verkehrsunfall verwickelt waren, mit Ihrem Arbeitgebern streiten oder ein Handwerker schlechte Arbeit verrichtet hat. Bei einem verlorenen Rechtsschreit, zahlt der Verlierer Anwaltsrechnungen, Gutachtergebühren und Gerichtskosten aus der eigenen Tasche, was sich schnell zu hohen Beträgen summiert. Deshalb ist eine solide Rechtsschutzversicherung besonders wichtig. Damit Sie Ihr Recht ohne finanzielles Risiko durchsetzen können und die Kosten im Streitfall bis zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme gezahlt werden, benötigen Sie einen Rechtsschutzversicherer mit Fachkenntnissen und finanzieller Unterstütztung im Streitfall.

 

Damit Sie Ihr Recht durchsetzen können

Rechtsschutzversicherung ist schon für wenige Euro im Monat erhältlich, wenn Sie aber mehrere Bereiche abdecken wollen, so summiert sich der Beitrag. Überlegen Sie deshalb welche Bereiche Sie abdecken möchten und was der Versicherer Ihnen anbietet. Ein Vergleich der Rechtsschutzversicherung mit einem kostenlosen und unverbindlichen Angebot und anschließender Beratung spart Ihnen viel Geld. Wichtig ist, dass Sie keine unnötigen Leistungen mit einschließen, die Sie nicht benötigen werden. Aber das empfiehlt Ihnen Ihr unabhängiger Berater dann an geeigneter Stelle, nachdem er Ihre Situation analysiert hat. Nutzen Sie jedoch die Chance und machen Sie einen kostenlosen Versicherungsvergleich.

Auch kleinere Prozesse lassen die Anwalts- und Gerichtskosten in die Tausende hochschnellen, so können Rechtsstreitigkeiten teuer werden. Sehr häufig kommen noch die Kosten für Sachverständigen-Gutachten und Zeugen hinzu. Deshalb sollten Sie sich vor diesen finanziellen Risiken mit einer Rechtsschutzversicherung schützen. Dies ist nicht nur dann wichtig, wenn Sie bei einer Auseinandersetzung vor Gericht verloren haben und nun sämtliche Kosten, also auch des Gegners tragen müssen. Sollte Ihr Prozessgegner zahlungsunfähig sein, so bleiben Sie trotzdem auf Ihren Anwaltskosten sitzen, obwohl Sie den Rechtsstreit gewonnen haben.

 

Finanziell geschützt, auch im Schlichtungsverfahren

Außerdem: vor Gericht werden oft nur Teilerfolge erzielt und die Kosten müssen zwischen den beiden Parteien aufgeteilt werden. Vergleiche sind ebenfalls nicht selten, in solchen Fällen tragen Kläger und Beklagter jeweils ihre eigenen Kosten. Ihr Rechtsschutz bezahlt in der Regel auch die Kosten der außergerichtlichen Schlichtungsverfahren, die in verschiedenen Bundesländern vor einer Klage bei Gericht vorgeschrieben sind. Ihr Recht bekommen Sie also nur mit einem guten Rechtsschutz durch. Machen Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich zur Rechtsschutzversicherung

 

Lassen Sie sich zu Ihrer Rechtsschutzversicherung beraten

Ein unabhängiger Berater wird Sie sicher durch die vielen verschiedenen Arten, Modelle und Tarife der Rechtsschutzversicherung führen und den optimalen Schutz für Sie finden. Das Thema ist sehr komplex und daher macht es durchaus Sinn sich beraten zu lassen.

Zwar schützt die Rechtsschutzversicherung vor finanziellen Risiken in vielen Bereichen, alle Fälle kann sie jedoch trotzdem nicht abdecken, falls der Beitrag für den Rechtsschutz für den Kunden erschwinglich bleiben soll. Einige bestimmte Auseinandersetzungen können aus den oben genannten Gründen nicht versichert werden. Dazu zählen z. B. Verfahren wegen Parkverstöße im Straßenverkehr, Streitigkeiten rund ums Thema Hausbau oder im Recht der Handelsgesellschaften, Auseinandersetzungen im Spiel- und Wettverträge sowie Spekulationsgeschäfte.

Falls im Fall eines Erbrechts durch den Tod des Erblassers eine Veränderung der Rechtslage erforderlich ist, so werden im Regelfall nur die Kosten für die anwaltliche Beratung übernommen. Für Familienrecht gilt das Gleiche. Nicht eingeschlossen sind in der Rechtsschutzversicherung die Streitigkeiten zweier Personen, die gemeinsam in der Rechtsschutz versichert sind. Sie können Ihre Rechtsschutz jedoch erweitern.

 

Erweiterungen

Ihr Rechtsschutz ist wie ein Puzzle. Es gibt viele verschiedene Rechtsschutzversicherungen, wie z. B. Arbeitsrecht, Mietrecht, Verkehrsrecht, Familienrecht, etc. Alles werden Sie vermutlich nicht benötigen. Wenn Sie nicht in einer Mietswohnung wohnen, dann benötigen Sie auch kein Mietrecht. Sollten Sie mit Ihrem Chef sehr gut auskommen, so ist hier eine Absicherung nicht unbedingt notwendig, sollte jedoch jederzeit abgeschlossen werden können, da sich die Lage schnell ändern könnte. Es gibt viele weitere Erweiterungen und Ergänzungen, auch innerhalb einer Rechtsschutz.

Häufige Rechtsstreigigkeiten sind in den Bereichen, Verkehr, Arbeit und Wohnung. Wenn Sie gegen eine Kündigung durch den Arbeitgeber vorgehen wollen, so müssen Sie innherhalb drei Wochen vor dem Arbeitsgericht klagen. Wichtig übrigens bei Arbeitsstreitigkeiten: unabhängig vom Ausgang des Verfahrens, trägt jede Partei in der ersten Instanz ihre Kosten selbst. Wenn Sie keinen Rechtsschutzversicherung haben und ein Arbeitsgerichtsverfahren in der ersten Instanz gewinnen, so bleiben Sie trotzdem auf Ihren Anwaltskosten sitzen.

Häufig gibt es zwischen Mieter und Vermieter Auseinandersetzungen, dabei sind die Themen Eigenbedarfskündigungen, Nebenkostenabrechnungen oder Zahlungsrückstände betroffen. Wenn Sie in solch einem Fall, nicht die Kosten aus eigener Tasche bezahlen wollen, so sollten Sie (egal ob Mieter oder Vermieter) eine Rechtsschutzversicherung abschließen, damit Sie auf der sicheren Seite sind.

 

Kostenloser Vergleich von Rechtsschutzversicherung – Arbeits-, Verkehrs- und Mietstreitigkeiten

Oft kommen Sie bei einem verwickelten Verkehrsunfall um einen Rechtsstreit nicht herum, egal ob verschuldet oder unverschuldet. Allein bei einem Verkehrsunfall entstehen sehr hohe Sachschäden, die schnell in zich-Tausend gehen, von den Schadenersatzforderungen bei schweren Verletzungen mit bleibenden Schäden ganz zu schweigen. Damit Sie hier möglichst glimpflich davon kommen oder Ihre Schadenersatzansprüche geltend machen können, empfiehlt sich eine Rechtsschutzversicherung besonders auf den Bereich Verkehr bezogen. Hier entstehen auch die meisten Streitfälle, aber auch Miet- und Arbeitsrechtsschutz sind sehr wichtig.

Auch wenn Versicherungen Geld kosten und einem oft von der Rechtsschutzversicherung abgeraten wird, so lassen sich viele Dinge nicht voraussehen, wie z. B. die Kündigung des Jobs, Körperverletzung durch andere oder Ärger mit dem Vermieter. Und wenn Sie in solchen Fällen nicht klein beigeben wollen, benötigen Sie eine Rechtsschutzversicherung, denn um einen Rechtsstreit kommen Sie dabei nicht herum. Es ist also gut, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben. Dabei lässt sich der Versicherungsbeitrag in Grenzen halten. Selbstverständlich kommt es wie bei allen anderen Versicherungen auch drauf an, welche und wie viele Leistungen Sie mit einschließen möchten.

 

Gute Rechtsschutzversicherung muss nicht teuer sein

Schon für unter 100 Euro im Jahr ist ein Privatrechtsschutz inklusive einem Arbeitsrechtsschutz für einen 30 jährigen Arbeitnehmer zu haben. Ab 65 Euro kann es schon losgehen, wenn Sie eine Selbstbeteiligung von 250 Euro vereinbaren. Wählt man zusätzlich zu der vorhandenen Rechtsschutzversichrung noch Verkehrs- und Mietstreitigkeiten hinzu, so liegt der Beitrag bei etwa 190 bzw. 120 Euro, falls eine Selbstbeteiligung akzeptiert wurde. Um den Beitrag möglichst gering zu halten, ist ein kostenloser Versicherungsvergleich zu empfehlen sowie ein unverbindliches Angebot und eine kostenlose Beratung von einem unabhängigem Berater. Denn so sparen Sie wirklich das Maximum am Beitrag und nicht an Leistungen.

 

So finden Sie die richtige Rechtsschutzversicherung für sich

Bei der Rechtsschutzversicherung gibt es wie bei allen anderen Versicherungen auch verschiedene Leistungen, welche Sie je nach beruflicher und privater Situation abschließen und später evtl. anpassen können. In der Verkehrs-Rechtsschutzversicherung können Sie alle Probleme rund um Ihr Fahrzeug abschließen. Als Selbstständiger können Sie sich entscheiden, ob Sie nur den privaten Bereich oder auch den beruflichen Bereich im Rechtsschutz versichern lassen wollen.

Der Arbeitsschutz greift bei z. B. Auseinandersetzungen im Arbeitsverhältnis, wenn Sie etwa gekündigt werden oder Ihr Arbeitgeber Geld schuldet. Zusätzlich können Sie sich in Miet- und Grundstückssachen versichern lassen oder aber auch als älterer Mensch, die Rechtsschutzversicherung für den beruflichen Bereich ausschließen.

 

Vor dem Abschluss gut informieren

Weiterhin können auch, Vertragsauseinandersetzungen, Steuerstreitigkeiten, Straf- oder Sozialgerichtsverfahren und erbrechtliche Streitigkeiten abgesichert werden.

Informieren Sie sich vor einem Abschluss einer Rechtsschutzversicherung genau, welchen Schutz Sie persönlich benötigen. Auf Ihren Wunsch hin, wird ein den Kontakt zum unabhängigen Berater hergestellt, einem Fachmann auf dem Versicherungsmarkt der Ihnen bestens weiterhelfen kann. Der Berater wird dann gemeinsam mit Ihnen Ihre persönliche Situation analysieren und aus den zahlreichen Produkten der richtigen Rechtsschutzversicherung für Sie finden. Somit sind Sie bestens abgesichert und können jederzeit an Ihren Berater und Anwalt herantreten um Fragen und Probleme zu klären. Ihr Berater ist während der gesamten Laufzeit des Vertrages für Sie da.