Tierhalterhaftpflicht Vergleich

Durch die Tierhalterhaftpflicht wird Ihre gesetzliche Haftpflicht als Tierhalter versichert. In bestimmten Fällen ist auch die Haftpflicht weiterer Personen mit eingeschlossen. Zahme Haustiere und gezähmte Kleintiere wie Katzen, Wellensittiche, Papageien, Kanarienvögel, Meerschweinchen usw. sind in der privaten Haftpflichtversicherung mitversichert, somit ist die gesetzliche Haftpflicht erfüllt. Eine seperate Tierhalterhaftpflicht muss für Hunde, Pferde, Ponys, Esel und Rinder abgeschlossen werden.

Denn Sie haften für Schäden, die Ihr Tier verursacht. Dies kann bei verursachten Verkehrsunfällen sehr kostspielig werden. Denn Sie haften bis zu 30 Jahre nach dem Unfall. Auch Hundebisse können teuer werden. Machen Sie einen kostenlosen Versicherungsvergleich und lassen Sie sich ein Angebot zuschicken (das Angebot ist unverbindlich). Tierhalterhaftpflichtversicherung schon ab 3,25 Euro im Monat.

 

Tierhalterhaftpflicht vergleichen und wechseln

Ein Versicherungsvergleich der Tierhalterhaftpflicht ist besonders wichtig. Denn bei einem Versicherungsvergleich werden die verschiedenen Anbieter miteinander verglichen und die günstigsten Anbieter werden Ihnen aufgezeigt. Lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot erstellen und von einem unabhängigen Berater vergleichen. Denn der Berater kann Ihnen helfen, den optimalen Versicherungsschutz zur Tierhalterhaftpflicht zu finden, da es viele Dinge zu beachten gibt. Sie können die noch offenen Fragen von Ihrem Berater beantworten lassen und auch Probleme klären. Ihr Berater ist für die gesamte Laufzeit des Vertrages für Sie da.

Ca. jeder Dritte der Pferde- und Hundebesitzer in Deutschland haben noch immer keine Tierhalterhaftpflichtversicherung. Das ist ein wenig leichtsinnig, denn wirft man einen Blick ins Gesetzbuch, so steht drin, dass man als Besitzer für alle Schäden haftet, die Ihr Tier anrichtet. Sie haften für eine Dauer von 30 Jahren für Personen-, Sach- und Vermögensschäden! Richtig teuer wird es dann, wenn Ihr Hund einen Menschen gebissen hat oder Ihr ausgerissenes Pferd einen Verkehrsunfall verursachte! Es gibt viele weitere Fälle, bei denen eine Tierhalterhaftpflichtversicherung für Sie sehr wichtig sein kann und Sie vor Gefahren schützt.

 

Tierhalterhaftpflichtversicherung Informationen

Deswegen ist eine Tierhalterhaftpflichtversicherung besonders für Halter mit größeren Tieren dringend zu empfehlen, denn die Behandlungskosten können sehr teuer werden. Da Sie in solchen Fällen als Tierhalter immer voll schadensersatzpflichtig sind, egal ob Ihnen ein Verschulden nachgewiesen werden kann oder nicht! Deshalb ist eine Tierhalterhaftpflichtversicherung sehr wichtig und sollte bei jedem Tierbesitzer im Versicherungsordner vorhanden sein. Katzen, Vögel und weitere Kleintiere sind von dieser Regelung ausgeschlossen.

Da es bei Versicherungen generell vieles zu beachten gibt, ist eine Beratung von einem unabhängigen Berater ganz wichtig. Ihr Berater wird all Ihre offenen Fragen zur Tierhalterhaftpflichtversicherung beantworten und einen optimalen Versicherungsschutz unter all den verschiedenen Anbietern und Varianten für Sie finden.

Durch die Tierhalterhaftpflichtversicherung werden Sachschäden und die wesentlich teureren Personenschäden und Vermögensschäden wie z. B. Verdienstausfall die durch Ihr Tier an Dritten entstehen, versichert. Dies gilt bis zu der Höhe der vereinbarten Versicherungssumme in der Tierhalterhaftpflichtversicherung. Hunde, Pferde, Maultieren, Ponys, Rinder und Esel können Sie versichern. Bei vielen Versicherern ist es so, dass sich der Beitrag für jedes weitere Tier gegenüber einem Einzelvertrag verringert. Sollten Sie als Pferdehalter in Vereinen organisiert sein, so können Sie von Gruppenversicherungen profitieren. Oder wenn Sie bei der gleichen Gesellschaft bereits eine Versicherung haben, so bekommen Sie häufig Rabatt. Auch wenn andere mit Ihrem Hund unterwegs sind, so besteht der Versicherungsschutz der Tierhalterhaftpflichtversicherung trotzdem.

 

Leistungen der Tierhalterhaftpflichtversicherung

Sollte Ihr versichertes Tier mit einer anderen Person als Ihnen als Hundehalter unterwegs sein, so leistet die Hundehalterhaftpflicht auch. Dabei spielt es keine Rolle ob der Geschädigte ein anderes Tier oder ein Mensch ist. Wenn Ihnen als Tierhalter durch Ihr eigenes Tier Schäden entstehen sollte, so zahlt die Versicherung leider ebensowenig, wenn Sie den Schaden absichtlich herbeigeführt haben. In der Regel gilt der Versicherungsschutz der Tierhalterhaftpflichtversicherung weltweit, in Euopa zeitlich unbegrenzt und weltweit meistens ein Jahr lang. Lassen Sie sich zur Tierhalterhaftpflichtversicherung beraten.

Schäden durch Kleintiere sind sehr selten, deshalb sind zahme Kleintiere wie z. B. Katzen, Kaninchen oder Vögel in Ihrer privaten Haftpflichtversicherung geschützt. Personen- oder Sachschäden werden viel öfter von größeren Tieren verursacht. Hunde, Pferde, Wildtiere, Rinder und solche, die zu gewerblichen oder zu landwirtschaftlichen Zwecken gehalten werden, sind nicht ohne Grund aus Ihrer Privathaftpflicht ausgeschlossen. Wenn Sie also ein Besitzer von den oben aufgeführten Tieren sind, sollten Sie unbedingt eine Tierhalterhaftpflichtversicherung haben. In manchen Fällen ist dies sogar gesetzlich vorgeschrieben.

 

Arten der Tiere in der Tierhalterhaftpflichtversicherung

Tierunfälle können teuer werden: Für Halter von größeren Tieren ist eine seperate Tierhalterhaftpflichtversicherung unbedingt zu empfehlen und ist in einigen Fällen sogar gesetzlich vorgeschrieben. Der Grund hierfür ist, dass Behandlungskosten für ein ausgerissenes Pferd, welches ein Verkehrsunfall verursacht oder die Behandlungskosten für einen Hundebiss richtig ins Geld gehen! Ganz gleich, ob Ihnen ein Verschulden nachgewiesen werden kann oder nicht, Sie als Tierhalter sind im Rahmen der Gefährdungshaftung immer schadenersatzpflichtig. Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung schützt Sie dagegen.

 

Lassen Sie sich zur Tierhalterhaftpflichtversicherung beraten

Und ein unabhängiger Berater, ein unverbindliches Angebot sowie ein kostenloser Versicherungsvergleich der Tierhalterhaftpflichtversicherung schützt Sie vor teuren Versicherungsbeiträgen. Mit einem Vergleich finden Sie den günstigsten Anbieter der Tierhalterhaftpflichtversicherung und brauchen sich keine Sorgen mehr machen.

Schäden durch Kleintiere sind sehr selten, deshalb sind zahme Kleintiere wie z. B. Katzen, Kaninchen oder Vögel in Ihrer Privathaftpflichtversicherung geschützt. Personen- oder Sachschäden werden viel öfter von größeren Tieren verursacht. Hunde, Pferde, Wildtiere, Rinder und solche, die zu gewerblichen oder zu landwirtschaftlichen Zwecken gehalten werden, sind nicht ohne Grund aus Ihrer Privathaftpflicht ausgeschlossen. Wenn Sie also ein Besitzer von den oben aufgeführten Tieren sind, sollten Sie unbedingt eine Tierhalterhaftpflichtversicherung haben. In manchen Fällen ist dies sogar gesetzlich vorgeschrieben.

In der Tierhalterhaftpflichtversicherung sind bei allen Anbietern die Grundleistungen vergleichbar. Es werden Personen- und Sachschäden an Dritten bis zu einer Höhe der vereinbarten Versicherungssumme ersetzt. Bei manchen Versicherern der Tierhalterhaftpflichtversicherung werden noch zusätzliche Leistungen übernommen. Welpen des bereits versicherten Hundes können bis zu einem Alter von 6 Monaten beitragsfrei mitversichert werden, je nach Tarif natürlich. Im Versicherungsschutz kann auch die Teilnahme an Hundeschlittenrennen und das Training dafür enthalten sein, das kann je nach Anbieter verschieden sein. Deshalb lohnt sich ein Vergleich der Tierhalterhaftpflichtversicherung besonders.

 

Für welche Tiere ist Tierhalterhaftpflichtversicherung vorgeschrieben?

Fohlen von bereits versicherten Pferden sind in der Regel in umfassenden Tarifen der Pferdehalterversicherung bis zu einem Alter von 12 Monaten mitversichert. Im Versicherungsschutz kann die Teilnahme and Pferderennen und Turnieren mit Training sogar schon enthalten sein. Für private Kutschfahrten, sowie auch gelegentlicher Personenbeförderung (nicht gegen Entgeld) gilt das Gleiche. Sollten Sie regelmäßige Kutschfahrten gegen Bezahlung durchführen, so benötigen Sie einen besonderen gewerblichen Haftpflichtschutz zur Tierhalterhaftpflichtversicherung.

Damit Sie einen möglichst guten Schutz erhalten, sollten Sie sich von einem unabhängigen Berater zur Tierhalterhaftpflichtversicherung beraten lassen, denn dieser kennt den Markt sehr genau und kann Ihnen hier weiterhelfen. Offene Fragen und Probleme können Sie Ihrem Berater immer stellen, denn er ist für die gesamte Vertragslaufzeit Ihr Ansprechpartner und hilft Ihnen weiter.