Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist sehr wichtig, denn sollten Sie berufsunfähig werden, können Sie nicht mehr arbeiten und verdienen somit kein Geld. Die Folge ist, dass Sie Ihre Familie nicht mehr ernähren können.

Berufsunfähigkeitsversicherung Informationen

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung empfiehlt sich besonders für junge Leute, denn im jungen Alter sind Sie noch nicht oder kaum krank. Die Krankheiten fangen erst später an. Auch die möglichen Schäden verursacht durch den Beruf treten später ein. Im jungen Alter bekommen Sie also noch günstigere Angebote zur Berufsunfähigkeit. Vorerkrankungen im späteren Alter können entweder nur gegen höhere Beiträge oder gar nicht versichert werden. Deshalb empfiehlt sich die Versicherung im jungen Alter abzuschließen.

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Mit einem Versicherungsvergleich können Sie günstigere Beiträge bekommen. Sie sollten vor einem Abschluss die Berufsunfähigkeitsversicherung vergleichen und den günstigsten Anbieter auswählen. Wichtig ist, dass Sie Ihrem Versicherer die Fragen wahrheitsgemäß beantworten, denn im Schadensfall bekommen Sie keine Leistungen, wenn Sie Falschaussagen gemacht haben. Lassen Sie sich ein kostenloses Angebot erstellen, direkt auf Sie zugeschnitten. Es wird empfohlen, das kostenlose Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen.

Berufsunfähigkeitsversicherung Wechsel

Nach einem Versicherungsvergleich können Sie den günstigstne Anbieter finden und anschließend zum günstigeren Versicherer wechseln. Der Vorteil bei einem Wechsel der Berufsunfähigkeitsversicherung ist, dass Sie günstigere Beiträge bezahlen müssen und/oder mehr und bessere Leistungen in Anspruch nehmen können. Der Wechsel läuft fast komplett automatisch. Sie müssen nur bei Ihrem neuen Anbieter unterschreiben und dieser übernimmt alles Weitere für Sie. Der Wechsel ist übrigends kostenlos.

Berufsunfähigkeitsversicherung Kündigung

Sie sollten Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung nur aus einem sehr guten Grund kündigen. Denn, wenn Sie die Versicherung kündigen, besteht kein Versicherungsschutz mehr und Sie bekommen keine Berufsunfähigkeitsrente, wenn Sie berufsunfähig sind. Der Staat zahlt erst, wenn Sie gar keine Arbeit jeglicher Art ausüben können. Sollten Sie jedoch 3 Stunden irgendeine sehr schlecht bezahlte Arbeit durchführen können, so bekommen Sie nichts vom Staat, anders als bei der Berufsunfähigkeitsversicherung. Sollten Sie die Versicherung tatsächlich kündigen wollen, so sollten Sie die Kündigungsfrist einhalten, diese beträgt in der Regel wenige Monate, bis Wochen.

Jetzt Berufsunfähigkeitsversicherung vergleichen.