Bausparvertrag

Informationen rund um den Bausparer

Ein Bausparvertrag bietet Ihnen eine gewisse Sicherheit, deshalb ist der Bausparer auch so ein beliebtes Sparprodukt. Besonders rentabel ist der Bausparvertrag deshalb, weil der Staat Sie beim Sparen unterstützt und der Bausparer ist somit staatlich gefördert. Gedacht ist dieses Finanzprodukt eher für die Verwendung für den Hausbau, Sie können das Geld jedoch nach der Auszahlung auch für andere Zwecke verwenden. Der klare Vorteil beim Bausparvertrag ist der, dass man das Geld entweder rentabel anlegt – auch wegen der staatlichen Förderung – oder um ein günstiges Darlehen zur Baufinanzierung zu bekommen.

Bausparvertrag für junge Leute gut geeignet

Der Bausparvertrag ist für junge Leute sehr gut geeignet. Denn wenn Sie als junger Arbeitnehmer nicht wissen, wo und wie Sie Ihr Geld gut anlegen können, dann empfiehlt sich ein Bausparvertrag. Denn hier legen Sie das Geld rentabel und mit staatlicher Förderung. Häufig vorzufinden sind Bausparverträge mit einer Laufzeit von 7 Jahren mit einer festen Summe von 10.000 – 15.000 Euro, denn so sind die Beiträge, die man selbst einzahlen muss ziemlich gering. Der Eigenbeitrag schmälert sich weiter, wenn Sie VWL (vermögenswirksame Leistungen) vom Arbeitgeber in Anspruch nehmen. Aber es gibt auch kleinere Bausparverträge z. B. 5.000 Euro oder für größere Bauvorhaben 20.000 – 50.000 Euro und darüber hinaus. Beachten Sie jedoch, dass die Höhe auch einen höheren Beitrag oder längere Laufzeit ausmacht.

Bausparvertrag und die staatliche Förderung

Damit Sie die maximale staatliche Förderung erhalten, müssen Sie mindestens 512 Euro einzahlen. Die VWL von Ihrem Arbeitgeber können Sie hiervon abziehen und die Differenz müssen Sie selbst einbezahlen. Wenn Sie also 25 Euro von Ihrem Arbeitgeber als VWL erhalten, so müssen Sie nur noch 212 Euro im Jahr bzw. 17,67 Euro im Monat einbezahlen.

Nach Erreichen der vereinbarten Bausparsumme wird von den meisten Bausparkassen kein Guthabenszins mehr gutgeschrieben, somit ist es sehr zu empfehlen, den Vertrag aufzulösen und einen neuen Bausparvertrag zu eröffnen. Denn so bekommen Sie weiterhin einen Guthabenszins auf Ihr angelegtes Geld.

 

Die Geschichte des Bausparvertrags

Wenn man es genau nimmt, dann gibt es den klassischen Bausparvertrag schon seit dem Mittelalter. In Italien schlossen sich Menschen zu einem Verein zusammen, um gemeinsam zu sparen und von diesem Geld Häuser zu bauen. In der Regel waren das Bauhandwerker, die sich auch beim Bau der Häuser gegenseitig unterstützten. Da es zu damaliger Zeit für die Menschen die wenig Geld hatten, praktisch unmöglich war ein Haus in der Stadt zu kaufen, wurde die Idee des gemeinsamen Sparens und Bauens eine Art Notlösung, die sich bis zum heutigen Tag bewährt hat. In Deutschland wurden Bausparverträge erst nach dem zweiten Weltkrieg populär, aber auch hier war eine Notlage der Grund. Viele Häuser waren noch zerstört und Wohnraum war knapp bemessen. Alle die einen Bausparvertrag hatten, konnten aber in absehbarer Zeit ins eigene Haus ziehen und das ohne einen allzu großen, finanziellen Aufwand.

Was ist ein Bausparvertrag?

Ein Bausparvertrag ist wenn man so will, immer eine Gemeinschaftsleistung. Alle Bausparer zahlen in einen Topf ein und wenn die Bausparverträge dann zuteilungsreif werden, wird das gemeinsam angesparte Geld für ein Bauvorhaben genutzt. Zudem bekommen alle die einen Bausparvertrag haben, ein sehr zinsgünstiges und zinssicheres Baudarlehen und können damit ein Haus bauen, renovieren, oder auch eine Eigentumswohnung kaufen. Viele sehen heute den Bausparvertrag als Geldanlage oder nutzen die vermögenswirksamen Leistungen als Basis für das eigene Haus. Mittlerweile wird aber nicht nur der klassische Bausparvertrag angeboten, man kann zum Beispiel auch einen Wohn-Riester-Bausparvertrag abschließen und so etwas für das Alter tun.

Vergleichen lohnt sich beim Bausparen

Wie überall im Leben, so lohnt sich auch hier, einen Bausparvertrag Rechner zu nutzen, der dabei hilft, Geld zu sparen. Nur wer einen Bauspar-Vergleich anstellt, der kann sicher sein, auch die besten und günstigsten Konditionen bei der Bausparkasse zu bekommen.