Die Sterbegeldversicherung – Damit zur Trauer nicht noch Geldprobleme kommen!

09 Dez 2013

Die Sterbegeldversicherung – Damit zur Trauer nicht noch Geldprobleme kommen!

Die Sterbegeldversicherung – Damit zur Trauer nicht noch Geldprobleme kommen!

Der Tod ist in unserer Gesellschaft eines der letzten Tabus. Viele Menschen verdrängen deshalb alle Gedanken an den eigenen Tod. Sie sorgen so in keiner Weise für den Fall ihres eigenen Todes vor. Und im Sterbefall stehen die Angehörigen dann oft vor einem Kostenberg, denn eine angemessene Bestattung für einen Verstorbenen kostet in Deutschland viel Geld. Etwa 7.000 Euro muss eine Familie dafür durchschnittlich ausgeben. Eine Summe, die die finanziellen Möglichkeiten vieler Familien bei weitem übersteigt.

 

Schock für die Hinterbliebenen: Hohe Kosten für die Bestattung

Nach der Beerdigung kommt für die Familie zum Verlust eines geliebten Menschen oft noch der Kostenschock hinzu. Rechnung um Rechnung flattert ins Trauerhaus. Der Bestatter berechnet die Kosten für Sarg oder Einäscherung und die Floristin für Blumenschmuck und Kränze. Auch die Kommune und die Friedhofsverwaltung verlangen Geld für ihre Dienstleistungen, ganz zu schweigen von dem Friedhofsgärtner oder dem Steinmetz.

Für viele Hinterbliebenen eine kaum zu tragende finanzielle Last, sodass zur Trauer auch noch Geldsorgen kommen. Manchmal führt kein Weg an der Aufnahme eines Kredites vorbei, um die aufgelaufenen Rechnung fristgerecht begleichen zu können. Dabei gibt es eine Lösung, die schon zu Lebzeiten die hohen Bestattungskosten absichert: die Sterbegeldversicherung.

 

Die Sterbegeldversicherung – voller Schutz für wenig Geld

Die Idee der Sterbegeldversicherung ist eigentlich ganz einfach: Bereits zu Lebzeiten schließt man diese Versicherung ab und zahlt monatlich einen geringen Beitrag. Für bereits wenige Euro Beitrag im Monat sorgt der Versicherte so dafür, dass seine Familie im Sterbefall nicht mit den hohen Bestattungskosten belastet wird.

Sehr gute Sterbegeldversicherungen kosten im Monat manchmal nur den Gegenwert von weniger als zwei Schachteln Filterzigaretten, bieten aber einen exzellenten Schutz: Eine sehr gute Versicherung erstattet bei einem Unfalltod die vereinbarte Versicherungssumme schon ab dem ersten Versicherungstag, ansonsten nach drei Versicherungsjahren im Todesfall. Und anders als bei herkömmlichen Risikolebensversicherungen verzichten die besonders empfehlenswerten Sterbegeldversicherungen auf eine Gesundheitsprüfung. Und gerade dieser Gesundheitscheck ist häufig für viele, besonders ältere Menschen das entscheidende Hindernis, für ihre Familie entsprechend finanziell vorzusorgen. Es kommt also darauf an, aus der Vielzahl der Angebote die optimale Sterbegeldversicherung zu finden. Und das ist einfacher, als man denkt.

Sterbegeldversicherungen vergleichen und auswählen

Das Internet-Vergleichsportal www.kostenlos-vergleichen.com bietet allen Interessierten einen doppelten Service: Sie erhalten nicht nur wichtige Informationen rund um die Sterbegeldversicherung. Sie bekommen auch die Möglichkeit, die Angebote verschiedener Sterbegeldversicherungen miteinander zu vergleichen und sich dann für die passende Sterbegeldversicherung zu entscheiden. Kostenlos und unverbindlich. Auch ein persönliches Beratungsgespräch mit einem erfahrenen Versicherungsberater können Sie über www.kostenlos-vergleichen.com vereinbaren. Natürlich ebenfalls für Sie kostenfrei und unverbindlich. Klicken Sie einfach mal rein. Es lohnt sich!

Der heutige Gastartikel stammt von Thorsten Müller, der mit seinen Kollegen seit mehr als 10 Jahren Privatkunden in Versicherungsfragen berät. Mit den Seiten www.sterbegeld-krankenkasse.de und www.sigun.de hilft er Kunden sich vor hohen Bestattungskosten zu schützen.

Comments are closed.