Zweitmarktfonds

Günstig geschlossene Fonds anlegen.Zweitmarktfonds werden manchmal mit dem Lebensversicherungs-Zweitmarkt-Fonds bzw. Policenfonds verwechselt. Dabei sind Zweitmarktfonds etwas komplett anderes. Denn bei den Zweitmarktfonds wird versucht, Beteiligungen an geschlossenen Fonds möglichst günstig zu erwerben. Bei den LV-Zweitmarkt-Fonds wird in gebrauchte Lebensversicherungen investiert. Beliebt sind hierbei die Schiffsfonds und geschlossene Immobilienfonds.

Da ein Ausstieg aus geschlossenen Fonds nicht so einfach ist, wie der Ausstieg von offenen Fonds, kommen bei den Zweitmarktfonds oft Preise zustande, die deutlich unter den tatsächlichen Wert der Beteiligung liegen. Der neue Anleger behält die die Fonds dann bis zum Vertragsende und somit dem Verkauf des Investitionsgegenstands. Daraus ergibt sich ein regelrechter Wettstreit mit den bereits am Markt befindlichen Fondsbörsen, welche sich auf den Handel mit gebrauchten Beteiligungen von geschlossenen Fonds spezialisiert haben. Jetzt in Zweitmarktfonds investieren.

 

Zweitmarktfonds – Weitere Informationen

Durch diesen Konkurrenzkampf profitieren die Kunden. Wenn jemand aus steuerlichen, finanziellen oder persönlichen Gründen seine Anteile verkaufen möchte oder muss, der muss heutzutage nicht mehr vor großen Verlusten angst haben. Vor ein paar Jahren musste man mit Verlusten rechnen und Verkäufe waren nur in Ausnahmefällen möglich. Aufgrund von Zweitmarktfonds und Fondsbörsen gibt es bereits einen Handel mit gebrauchten Fonds, was Ihnen als Anleger gute Preise beschert. Jetzt in Zweitmarktfonds investieren.